1. Babynahrung & -entwicklung »
  2. Produkte »
  3. Spezialnahrung »
  4. Aufstoßen und Spucken »
  5. Aptamil ProExpert AR Andickungsmittel

Aptamil ProExpert AR Andickungsmittel

Spezialnahrung

Für Babys, die übermäßig spucken. Häufiges Aufstoßen und Spucken kommt bei Babys in den ersten Lebensmonaten häufig vor und hat viele Gründe. Lesen Sie im Artikel "Häufiges Spucken und Aufstoßen", was Sie selbst tun können um dies zu vermeiden.

Übersicht

Unsere Lösung für Babys, die übermäßig viel spucken: Aptamil ProExpert AR (Anti-Reflux) Andickungsmittel

Aptamil ProExpert AR Andickungsmittel wurde speziell zum Andicken von Muttermilch, Säuglingsnahrung* oder HA-Nahrung entwickelt. Es wird der gewohnten Nahrung beigemengt und dickt diese an. So macht es die Nahrung besonders sämig und vermindert durch den natürlichen Quellstoff Johannisbrotkernmehl den Nahrungsrückfluss (Reflux) in die Speiseröhre.

* Ausnahmen: Aptamil ProExpert AR-Komplettnahrung, Aptamil ProExpert COM und Spezialnahrungen für Frühgeborene.

 

Eigenschaften

  • Enthält den natürlichen Quellstoff Johannisbrotkernmehl
  • Glutenfrei (lt. Gesetz)
  • Lactosefrei
  • Frei von Kuhmilcheiweiß
  • Geschmacksneutral
  • Gut verträglich
  • Kurze Quellzeit
  • Auch für allergiegefährdete Babys geeignet

 

Zur Anwendung:

  • Bitte nur unter ärztlicher Kontrolle verwenden
  • Aptamil AR Andickungsmittel ist nicht zur ausschließlichen Ernährung von Säuglingen geeignet
  • Für Frühgeborene und Säuglinge mit geringem Geburtsgewicht (<1800g) ist Aptamil AR Andickungsmittel nicht geeignet

Zutaten

Maltodextrin, Johannisbrotkernmehl (30%), Calciumcarbonat, Eisen-IIsulfat, Zinksulfat

Glutenfrei (lt. Gesetz)

Nährwertangaben

  pro 100 g Pulver pro Messlöffel = 1,7g Pulver
Energie kJ 1345 25
  kcal 318 5
Fett, davon g 0,3 0
gesättigte Fettsäuren g 0 0
Kohlenhydrate, davon g 66,2 1,1
Zucker, davon g 6,0 0,1
Laktose g < 0,05 < 0,006
Ballaststoffe g 25,1 0,4
Eiweiß g 0 0
Salz g 0,02 0
Mineralstoffe
Natrium mg 6 0
Calcium mg 335 5,7
Eisen mg 8,8 0,15
Zink mg 5,3 0,09

Dosierung & Zubereitung

Richtige Dosierung

Gestrichen voll fasst der beigelegt Löffel in der Packung 1,7 g.

Methode Gestrichener Messlöffel Anti-Reflux Andickungsmittel Lauwarme Muttermilch, Säuglingsmilch in ml
Flaschenfütterung 1 100
Fütterung mit Löffel 1 25***

*** Kann auch mit abgekochtem Wasser zubereitet werden.

Richtige Zubereitung

 

Fütterung im Fläschchen

Pumpen Sie Muttermilch ab oder bereiten Sie Ihre gewohnte Milch gemäß den Zubereitungshinweisen des Herstellers zu. Geben Sie das Andickungsmittel gemäß der oben stehenden Dosierungstabelle hinzu. Schütteln Sie das Fläschchen 30 – 60 Sek. und lassen es dann 3 Minuten zum Andicken stehen. Nach nochmaligem Schütteln bitte sofort füttern.

 

Fütterung mit dem Löffel

Diese Methode kann bei gestillten Babys oder bei Babys, die schon Beikost erhalten, angewendet werden. Fügen Sie das Andickungsmittel gemäß der oben stehenden Dosierungstabelle zur Flüssigkeit hinzu. Verrühren Sie dieses und lassen die Paste 3 Minuten zum Andicken stehen. Nochmals verrühren und dann mit einem Löffel vor oder während der Mahlzeit füttern.

 

Wichtig

Bereiten Sie die Nahrung für jede Mahlzeit stets frisch zu und geben Sie diese sofort. Nahrungsreste nicht wiederverwenden.
Bitte beachten Sie genau die Gebrauchsanweisung.
Unsachgemäße Zubereitung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch Wachstum unerwünschter Keime führen.

 

Lagerung

Kühl und trocken lagern.
Geöffnete Packung möglichst innerhalb von 4 Wochen aufbrauchen.

Wichtige Hinweise

Stillen ist die beste Ernährungsweise für Säuglinge. Sprechen Sie bitte mit Ihrer Klinik oder Ihrem Kinderarzt, wenn Sie eine Säuglingsmilchnahrung verwenden wollen. Kohlenhydrate sind ein wesentlicher Bestandteil der Nahrung des Säuglings; sie sind sowohl in der Muttermilch als auch in Säuglingsmilchnahrungen enthalten. Häufiger oder dauernder Kontakt der Zähne mit kohlenhydrathaltigen Nahrungen oder Flüssigkeiten kann Karies und daraus resultierende Folgeschäden verursachen. Um die Zähne Ihres Kindes zu schützen und Schäden zu vermeiden, sollte eine Flaschenmahlzeit – wie eine Stillmahlzeit – nur so lange dauern, wie für den eigentlichen Trinkvorgang nötig ist. Überlassen Sie Ihrem Kind die Flasche nicht als Schnuller-Ersatz.

Weitere Produkte

0800 311 512

Servicehotline

Montag bis Freitag

9-12 Uhr und 13-15 Uhr

Gerne können Sie uns natürlich auch per E-Mail kontaktieren.

Chat

Live-Chat

Montag bis Freitag

9-12 Uhr und 13-15 Uhr

FAQ

Hier finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten zum nachlesen.

Newsletter Anmeldung

Registrieren Sie sich hier für den Aptaclub und unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen und hilfreiche Tipps per E-Mail.

Wichtiger Hinweis für Sie und Ihr Baby

Stillen ist das Beste für Ihr Baby, denn Muttermilch versorgt das Baby mit allen wichtigen Nährstoffen in genau abgestimmter Menge. Darüber hinaus ist sie die preiswerteste Ernährungsform und ein guter Schutz gegen Krankheiten. Je früher und häufiger Sie Ihr Kind anlegen, desto eher kommt der Milchfluss in Gang. Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und nach der Entbindung begünstigt ebenfalls das Stillen, während das Zufüttern von Säuglingsnahrung den Stillerfolg beeinträchtigen kann. Da die Entscheidung, nicht zu stillen, nur schwer rückgängig zu machen ist, sprechen Sie mit Ihrer Hebamme oder Ihrem Kinderarzt, wenn Sie eine Säuglingsanfangsnahrung verwenden wollen. Beachten Sie die Hinweise und Zubereitungsanleitungen auf den Packungen genau, denn eine unsachgemäße Zubereitung von Säuglingsanfangsnahrung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.